Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Veranstaltungen

Wahl zum Landes-Feuerwehrkommandant und Stellvertreter

Bezirk Urfahr-Umgebung zur √úbersicht

Am 29. Mai 2024 wurden nach Ablauf der Wahlperiode die beiden h√∂chsten F√ľhrungspositionen im O√∂. Landes-Feuerwehrverband mit den Stimmen der Bezirks- und Abschnitts-Feuerwehrkommandanten gew√§hlt. Feuerwehrpr√§sident Robert Mayer wurde dabei mit gro√üer Mehrheit als Landes-Feuerwehrkommandant wiedergew√§hlt. Sein Stellvertreter Michael Hutterer konnte sich gegen einen Mitstreiter klar durchsetzen und wurde ebenfalls in seinem Amt best√§tigt.

Alle f√ľnf Jahre wird die F√ľhrung der ober√∂sterreichischen Feuerwehren in einer demokratischen Abstimmung neu gew√§hlt. Nach den Wahlen in den Feuerwehren sowie in den Bezirken und Abschnitten war nun das h√∂chste F√ľhrungsgremium an der Reihe. Zur Wahl standen die Positionen des Landes-Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters. Wahlberechtigt sind dabei die 18 Bezirks- und die 50 Abschnitts-Feuerwehrkommandanten Ober√∂sterreichs.

Der neue ‚Äěalte‚Äú Landes-Feuerwehrkommandant

Robert Mayer, der seit seiner ersten Wahl vor f√ľnf Jahren inzwischen auch zum Pr√§sidenten des √Ėsterreichischen Bundesfeuerwehrverbandes gew√§hlt wurde, stellte sich der Wiederwahl zum Landes-Feuerwehrkommandanten von O√Ė. Mayer m√∂chte seinen eingeschlagenen Weg fortsetzen und den Fokus weiterhin auf die Aus- und Weiterbildung sowie auf die Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen auf Basis der bestehenden F√ľnf-Jahres-Strategie legen. Ein wesentlicher Faktor dabei ist das Miteinander auf allen Ebenen der Feuerwehrstruktur um diese Entwicklung gemeinsam f√ľr das Feuerwehrwesen in Ober√∂sterreich zu gestalten.

Wahl des Landes-Feuerwehrkommandanten

Nach der Stimmausz√§hlung durch den Wahlausschuss unter der Leitung von Landesr√§tin Michaela Langer-Weninger wurde das Ergebnis verlesen: Robert Mayer holte sich mit 53 von 63 Stimmen den Anspruch auf eine weitere Funktionsperiode, die er mit einem weitreichenden Programm ausf√ľllen wird.

Umworbene Stellvertreter-Funktion

Spannender gestaltete sich die Wahl des Stellvertreters des Landes-Feuerwehrkommandanten. Hier stellte sich der bisherige Amtsinhaber, Michael Hutterer, der Wiederwahl. Roland Weber, Kommandant der Feuerwehr Wels, trat als Gegenkandidat an.

LBDSTV Michael Hutterer (50): Der Sch√§rdinger wurde zeitgleich mit Robert Mayer vor f√ľnf Jahren erstmals ins Amt gew√§hlt und stellt sich nun f√ľr weitere f√ľnf Jahre als Stellvertreter zur Verf√ľgung. Bei der Wahl 2019 setzte er sich gegen zwei weitere Kandidaten bereits im ersten Wahlgang erfolgreich durch.

OBR Roland Weber (55): Er wurde 2023 als Nachfolger von Ing. Franz Humer zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Wels gewählt, wo er bis dahin als Stellvertreter fungierte.

Der neue ‚Äěalte‚Äú Stellvertreter

Die Entscheidung √ľber die Position des Stellvertreters wurde mit Spannung erwartet und sorgte im Vorfeld bereits f√ľr zahlreiche Diskussionen innerhalb der Feuerwehrgemeinschaft. 

Mit der Verlesung des Wahlergebnisses wurde best√§tigt, dass Hutterer mit 42 von 63 Stimmen das Vertrauen der Wahlberechtigten deutlich hinter sich versammeln konnte. Der Sch√§rdinger wird auch weiterhin den Ausbau des Katastrophenschutzes in O√Ė mit Schwerpunkt St√ľtzpunkt-Feuerwehren verfolgen.

Die Wahl best√§tigte somit die F√ľhrung des O√∂. LFV in seinem bisherigen Wirken und damit auch die Richtung f√ľr die Feuerwehren in Ober√∂sterreich. Die bew√§hrte, sehr teamgepr√§gte Zusammenarbeit der landesweiten Feuerwehrf√ľhrung wird in Ober√∂sterreich dementsprechend weitergef√ľhrt.

Fotos: Hermann Kollinger, Philipp F√ľrst

Erweiterter Inhalt:

Autor: Gl√ľckw√ľnsche BFKDO UU

Seitens des Bezirks-Feuerwehrkommandos Urfahr Umgebung unter Johannes Enzenhofer und seine 3 Abschnitts-Feuerwehrkommandanten Christian Breuer, Karlheinz Pillinger und Kurt Reiter gratulieren wir sehr herzlich zur Wiederwahl und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit!