Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

4 Verletzte nach schwerem Unfall

STEYREGG (27.11.2014). Eine 19-Jährige Lenkerin war Donnerstagabend mit ihrem 3-Jährigen Kind von Perg nach Linz unterwegs. Höhe Steyregg stieß die junge Mutter mit einem linksabbiegenden 23-Jährigen Lenker zusammen. Die Frau und ihr Kind, sowie die beiden Insassen des zweiten Fahrzeuges wurden unbestimmten Grades verletzt.

Der Unfall, der kurz vor 18:00 passierte, führte zu erheblichen Behinderungen im Abendverkehr. Die Freiwilligen Feuerwehren Steyregg und Luftenberg wurden zum Verkehrsunfall alarmiert. "Wir hatten die Meldung: Verkehrsunfall, eingeklemmte Person", schilderte Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Steyregg Manfred Rachinger.

Auf Anweisung der Polizei wurde die B3 Richtung Linz gesperrt und eine Umleitung durch Steyregg eingerichtet. Die vier Verletzten wurden von einem Notarztteam und dem Roten Kreuz versorgt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. 

Richtige Kindersicherung hat schlimmeres verhindert

Die Tatsache, dass das dreijährige Kind von der Mutter vorbildlich in einem angepassten Kindersitz gesichert wurde hat das Kleinkind vor größeren Verletzungen bewahrt. Laut ÖAMTC ist in Österreich nur jedes dritte Kind vorschriftsmäßig gesichert, obwohl dies seit Juni 2005 sogar ein Vormerkdelikt ist.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

 

http://www.ff-steyregg.at 

Bericht von Christoph Meisinger MSc.