Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

Wurzelstöcke erfolgreich gesprengt

TREFFLING (07.04. 2018 ) Bei einem Waldstück in Engerwitzdorf bei Fam. Mairhofer Rudolf wurden Wurzelstöcke gesprengt. Bei dieser Übung wurde die unterschiedliche Wirkung bei Verwendung von gelatinösem Sprengstoff und Schwarzpulver dargestellt. Dabei wurde jeweils in den Wurzelstock mit ca. 40 cm einmal der Sprengstoff in einen mit der Kettensäge herstellten Spalt eingebracht. Das Schwarzpulver wurde in ein in der Stockmitte eingebohrtes Loch eingebracht. Das gesamte Sprenggelände mit dem Streubereich ist einsehbar und lag in einer Mulde. Es befanden sich keine unterirdisch verlegten Leitungen im Bereich der Sprengstelle. ( Wasser, Kanal, Erdgas, Telefon, Elektrizität,) Als Sprengstoff wurde gelatinöser Sprengstoff verwendet. Die Zündung erfolgte durch sprengkräftige E-Zünder und Dtonex.

Erkenntnisse: Die Sprengung mit gelatinösem Sprengstoff liefert eine höhere Detonationsgeschwindigkeit
und das Material wird mehr belastet und zerrissen.
Das Schwarzpulver hat eine langsamere Detonationsgeschwindigkeit und es kommt daher
zu einer schiebenden Wirkung, die damit dem Wurzelstock die nötige Zeit gibt, sich entlang
der Maserung zu spalten.
Übungsleitung hatte HAW Königstorfer Gerhard von der FF Treffling über.

Weiteres beteiligten sich an der Übung: Panholzer Heinrich FF Treffling, Pfarrhofer Stefan FF Treffling,
Rabeder Christoph FF Bad Mühllacken, Haider Rudolf FF Bad Feldkirchen,
Maresch Johann FF Bad Feldkirchen, Ennikl Roland FF Gallneukirchen, Jahn Matthias FF Neusserling

Danke allen Übungsteilnehmern für die tatkräftige Mitarbeit, sowie dem Kameraden Mairhofer Rudolf, für die zur Verfügung Stellung des Übungsareals.

Bericht und Fotos: HAW Gerhard Königstorfer

Weitere Fotos: https://www.flickr.com/photos/bfkuu/albums/72157689698193780