Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

Schwerer Verkehrsunfall mit Kleinbus

ENGERWITZDORF (02.12.2016). Vier Verletzte hat ein Unfall Freitagfrüh in Engerwitzdorf auf der Gusentaler Bezirksstraße in der Nähe der Göweilmühle gefordert. Ein Kleinbus, der Menschen mit Beeinträchtigung zu ihrem Arbeitsplatz nach Gallneukirchen in das evangelische Diakoniewerk bringen wollte, ist frontal mit einem Pkw zusammengestoßen.

Die Lenkerin des Kleinbuses war kurz nach 7:30 Uhr mit vier Fahrgästen auf der Gusantaler Straße nach Gallneukirchen unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache ist der Bus mit einem Pkw frontal zusammengestoßen. Die Lenkerin des Buses wurde schwer verletzt und im Fahrerraum eingeklemmt. Auch die Mitfahrer und der Lenker vom Pkw wurden zum Teil schwer verletzt. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften wurde zum Unfallort alarmiert. Drei Sanitätseinsatzfahrzeuge vom Roten Kreuz, eine Notarztmannschaft, mehrere Polizeistreifen und die Freiwilligen Feuerwehren Schweinbach und Gallneukirchen standen im Einsatz.
 
„Die Situation war beim Eintreffen dramatisch. Die Lenkerin des Buses war schwer verletzt und im Beinbereich eingeklemmt. Auch die Insassen waren noch im Bus und verletzt“, schilderte Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Schweinbach Christian Bötig die Lage. Mit im Einsatz war auch die Beauftragte des feuerwehrmedizinischen Dienstes Magda Dorninger, die hauptberuflich im Diakoniewerk arbeitet, die die Aufgabe des inneren Retters übernahm und es schaffte die geschockten Fahrgäste zu beruhigen, bis diese auch aus dem Bus befreit werden konnte. Sie begleitete auf Bitte des Roten Kreuzes einen Verletzten bis in das Krankenhaus.
 
Der Feuerwehr Schweinbach ist es gelungen die schwer verletzte Lenkerin rasch und schonend mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug zu retten. Nach und nach konnten schließlich auch die Mitfahrer im Bus befreit werden und dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben werden.
 
Die Gusentaler Bezirksstraße war zwei Stunden gesperrt. Die Polizei Gallneukirchen hat die Ermittlung zum Unfallhergang aufgenommen.

 

Bericht von OAW Christoph Meisinger MSc.
Pressestelle BFK UU