Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

Monatsübung: Zimmerbrand

PUCHENAU (6.4.2018) Zwanzig Mann stellten sich einem fordernden Übungsszenario: Nach einem Brand in einem Mehrparteienhaus waren nicht nur Maßnahmen zur Brandbekämpfung, sondern auch die Rettung einer Person durchgeführt werden.

„Zimmerbrand Großambergstraße“ war das Alarmstichwort für die Monatsübung der Feuerwehr Puchenau am 6. April 2018. Gegen 19 Uhr rückte die rund 20 Mann starke Mannschaft mit dem Kommandofahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, sowie dem Rüstlöschfahrzeug zur angegebenen Adresse aus. Vor Ort stellte Einsatzleiter Hauptbrandmeister Christian Endt folgende Lage fest:

Brand mit starker Rauchentwicklung in einem zweistöckigen Mehrparteienhaus. Eine Person ist noch im Gebäude.

Umgehend wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz vom Tanklöschfahrzeug in das Gebäude geschickt. Dieser durchsuchte das gesamte Haus nach der vermissten Person und musste sich dabei auch durch eine versperrte Wohnungstür kämpfen. Nachdem eine Abluftöffnung geschaffen wurde, konnte mit der Überdruckbelüftung begonnen werden. Währenddessen stellte das Rüstlöschfahrzeug eine Wasserversorgung vom nahen Überflurhydranten her, weiters wurde die Straße gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.

Nach der Personenrettung und deren Übergabe an den Sanitätsdienst, wurde durch den Atemschutztrupp mit der Brandbekämpfung begonnen.

Nach rund einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden und ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. Die Feuerwehr Puchenau bedankt sich beim Hausbesitzer für die Übungsmöglichkeit.

 

Bericht und Fotos von der Freiwilligen Feuerwehr Puchenau