Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

Gemeinsame abschnittsweite Übung

AB OTTENSHEIM/WALDING (29.3.2018) Seitens des Abschnittsfeuerwehrkommandos wurde an zwei Tagen eine Übung für alle Feuerwehren des Abschnittes organisiert. Die Verantwortlichen HAW Gerhard Schietz (Atemschutz) und OAW Wolfgang Waldburger (Feuerwehrmedizinischer Dienst) organisierten eine tolle Übung für zahlreiche Teilnehmer.

An drei Stationen wurden die Atemschutz- und FMD-Trupps aus siebzehn Feuerwehren von anspruchsvollen Szenarien gefordert:

1. Personensuche- und Rettung im verrauchten Gebäude: Das Obergeschoß eines Abrissauses wurde vom Organisationsteam vernebelt. Die Atemschutztrupps mussten bei sehr eingeschränkten Sichtbedingungen eine vermisste Person finden und retten.

2. Suche und Rettung eines verunfallten Atemschutzträgers. Annahme war, dass ein Atemschutzträger während des Innenangriffs verunfallte. Der Rettungstrupp folgte der Rückwegsicherung und rettete den Verunfallten. Dabei war erschwerend, dass der Patient mit Atemschutzgerät über 100kg schwer war und die Rettung entsprechenden Krafteinsatz erforderte. Im Außenbereich wurde der Gerettete dem Feuerwehrmedizinischen Dienst übergeben und von diesem versorgt.

3. Die Reanimation einer Person mit Einsatz eines Defibrilators. Der FMD-Trupp musste zunächst mit einer Leiter auf den Dachboden gelangen. Dort fand man eine regungslose Person vor. Sofort wurde mit Reanimationsmaßnahmen begonnen. Dabei kam auch ein von jedermann leicht bedienbarer Defibrilator zum Einsatz. Nach erfolgreicher Reanimation galt es die Person über eine enge Stiege ins Freie zu bringen.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Ing. Rudolf Reiter überzeugte sich vor Ort von dem guten Ausbildungsstand der eingesetzten Feuerwehrleute und dankte dem Organisationsteam.

Neben den beiden Hauptverantwortlichen HAW Gerhard Schietz und OAW Wolfgang Waldburger waren auch noch zahlreiche weitere am Gelingen der Übung beteiligt. Weitere Ausbilder betreuten die Satationen und die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Walding kümmerte sich um die Verpflegung. Zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ottensheim befüllten die verbrauchten Atemluftflaschen vor Ort und sorgten so für die sofortige Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

 

Bericht und Fotos von OAW Max Kastner
weitere Fotos: https://www.flickr.com/photos/bfkuu/albums/72157693328377581