Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

Fordernde Übung: Verkehrsunfall mit LKW

BAD MÜHLLACKEN (17.10.2017) Zwei Pkw und ein Lkw waren an einem Unfall beteiligt - so lautete die Annahme für eine technische Übung größeren Umfangs.

Am Gelände des Sägewerks Gumplmayr hatte Kommandant Rudolf Gattringer ein aufwendiges Szenario vorbereitet.

Annahme war ein Verkehrsunfall mit zwei PKWs und einem LKW. Ein PKW lag auf der Seite, der zweite war unter den LKW geraten – in beiden Fahrzeugen waren jeweils zwei Personen eingeklemmt.
Die Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges begann sofort mit der Rettung der zwei Personen aus dem ersten Fahrzeug. Dazu wurden nach der Stabilisierung des Fahrzeugs der Kofferraum und die Fahrertür mittels Spreizer entfernt. Nachdem so der Zugang zu den „Patienten“ geschaffen war konnten sie über den Kofferraum gerettet werden.

Währenddessen arbeitete die Mannschaft des Rüstfahrzeuges an Rettungsmaßnahmen an dem zweiten Fahrzeug. Der PKW hatte sich etwa bis zur Hälfte unter den LKW geschoben. Der Einsatzleiter entschied sich dafür, den LKW anzuheben und das Fahrzeug dann hervorzuziehen. Dafür wurde der LKW zunächst mittels Stab-Fast gegen seitliches wegrutschen gesichert und dann mit zwei Telekoprettungszylindern angehoben. Dabei wurde mit einem Kreuzstoß ständig unterbaut. Nachdem der LKW um rund 70cm angehoben worden war konnte der PKW hervorgezogen und zwei Personen konnten nach Abnahme des deformierten Daches gerettet werden.

Die reibungslose Abwicklung von einem solchen Szenario beweist, dass die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mühllacken bestens ausgebildet und fit für den Einsatz ist. An der Übung waren 34 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mühllacken beteiligt.

 

Bericht von OAW Max Kastner
weitere Fotos: https://www.flickr.com/photos/bfkuu/albums/72157689739573836