Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

Bildungsfahrt des FMD

AB OTTENSHEIM (16.9.2017) Gemeinsam bersichtigten alle Sachbearbeiter für den Feuerwehrmedizinischen Dienst aus dem Abschnitt die Feuerwehr und den Betriebsmedizinischen Dienst der Voestalpine.

Beim diesjährigen Ausflug der SB FMD durften wir die Betriebs -Feuerwehr und den Betriebsmedizinischen Dienst der Voestalpine kennenlernen.
Oberbrandinspektor Christian Brunner führte uns in die Strukturen des Unternehmens und der BTF ein und wir bekamen einen Einblick über die Einsatzzahlen und Aufgaben innerhalb der Voestalpine Linz.
Es wurden die Einsatzzentrale der BTF und der Werksicherheit besucht und anschließend wurden die Fahrzeuge und Gerätschaften auf der Feuerwache präsentiert.


Die BTF der Voestalpine ist sicher mit jeglichem Szenarium vertraut, die Mitarbeiter sind neben den Einsätzen mit vorbeugendem Brandschutz und laufender Weiterbildung gefordert.
Ein Besuch in der Atemschutzwerkstatt und beim Taucherstützpunkt gaben uns einen vertiefenden Einblick.


Anschließend wurden wir von Ewald Hofmann – Notfallsanitäter mit dem RTW zur Betriebsmedizin geleitet.
Er gab uns einen Überblick über das Leistungsangebot der Ärzteambulanz, der Arbeitsmedizin und wir durften verschiedene Therapieangebote vor Ort kennenlernen. Die Betriebsmedizin ist zuständig für 12.000 Mitarbeiter.
Ein Highlight war natürlich der Fuhrpark des Rettungsdienstes der Bezirksstelle Voest vom Roten Kreuz. Die RTW`s (Rettungswagen) können Tagsüber bei Bedarf auch als NAW (Notarztwagen) verwendet werden. Die Mannschaft des Rettungsdienstes sind alle Notfallsanitäter, da die Anforderungen im Werk oft höchste Ansprüche an sie stellt. Wir alle waren zutiefst beeindruckt wie hochprofessionell die Arbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst innerhalb der Voestalpine funktioniert.


Für die "Gastgeber" gab es als Dankeschön Ottensheimer Brezeln, die von Abschnittsfeuerwehrkommandant Ing. Rudolf Reiter überreicht wurden.
Wir können stolz sein, solch einen Betrieb in unserem Bundesland zu haben.
Wir wurden wieder mit dem RTW durch das Voestgelände eskortiert und wurden von der Werksicherheit verabschiedet.
Es blieben tiefe Eindrücke über – ein großer Respekt an Euch von uns allen.

 

Bericht und Fotos von OAW für FMD Wolfgang Waldburger