Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in uu

68 Atemschutzträger absolvieren den Leistungstest

GENG (April/Mai) Die Atemschutzträger aus vier Feuerwehren unterzogen sich an vier Terminen in den Monaten April und Mai dem Atemschutzleistungstest.

Bei diesem Test wird die Leistungsfähigkeit eines jeden Atemschutzgeräteträgers überprüft.
Er besteht aus 6 Stationen, welche mit voller Schutzausrüstung und angelegtem Atemschutzgerät durchgeführt werden.

  •     Station 1: gehen einer Strecke von 100m (ohne Gewicht und mit Gewicht)
  •     Station 2: Stufen steigen (90 Stufen hinauf, 90 Stufen hinunter)
  •     Station 3: Hämmern eines 46kg schweren Reifens mit einem 6 kg schweren Schlägl über  eine  Distanz von 3m
  •     Station 4: Unterkriechen und Übersteigen von 60 cm hohen Hindernissen (dreimal)
  •     Station 5: Einfaches Wickeln eines C-Schlauches, ohne dass sich das Ende bewegt
  •     Station 6: Ruhephase

Alle diese Station müssen innerhalb einer gewissen Zeit abgeleistet werden, wobei im gesamten 14,5 Minuten nicht überschritten werden dürfen. Atemschutzwart HBM Günter Brandstätter und OBI Benedikt Birngruber von der Freiwilligen Feuerwehr Geng organisierten die Abhaltung an 4 Nachmittagen. Teilgenommen haben die Atemschutzträger der Feuerwehren Geng, Eidenberg, Berndorf und Kromabittedt. Das Atemschutzfahrzeug der FF Ottensheim unterstütze den Ablauf durch das sofortige Wiederbefüllen der Atemluftflaschen.

Bericht und Fotos von OBI Benedikt Birngruber